Ugur Imbiss – der beste Döner Berlins

Da ist er, der bisher beste Döner auf 42 Döner! Spontan nach der Arbeit beim Ugur Imbiss in der Prinzenallee reingeschneit, der Dönerspieß war schon ziemlich dünn. Ich muss zugeben, ich finde Ugur schon seit längerer Zeit richtig gut, aber an diesem Abend hat er sich einfach selbst übertroffen.

Ugur (ich gehe mal davon aus, dass der freundliche Mensch hinter dem Tresen auch der Inhaber ist; und, dass er auch wirklich Ugur heißt) stellt extra den Grill nochmal richtig heiß und brät das Fleisch von allen Seiten knusprig braun, dass das Fett nur so runterläuft. Sieht schon mächtig lecker aus. Beim Toasten des Brotes überprüft er zwischendurch, ob es schon genug getoastet ist. Ein Mann mit Liebe zum Detail, das spürt man.

Ich bestelle wie immer den Döner ohne Gurken und mit Knoblauchsauce. Dann kommt er. Ich beiße rein. Oh Mann, ist der gut. Ein gewisser Teil des Geschmacks kommt wohl auch daher, dass ich sehr großen Hunger hab, klar. Aber abgesehen davon:

Endlich eine Sauce, die nicht voll mit Mayo ist, sondern auf Jogurt-Basis, mit jungem Knoblauch.

Das Fleisch herrlich gut gewürzt und perfekt ausgebraten, mit ordentlichen Anteilen an Fleischlappen.

Das Brot auf den Punkt getoastet; es bricht nicht, es trieft nichts.

Ein gute Balance von Fleisch, Sauce und Gemüse.

Auf jeden Fall 9/10. Ich ziehe nur einen halben Punkt ab, weil das Kraut ein wenig besser mariniert sein könnte. Und einen halben Punkt, damit ich noch Luft nach oben hab. Aber ansonsten:

Das ist auf jeden Fall einer der besten, wenn nicht DER beste Döner Berlins!

Ugur Döner. Man sieht die gute Verteilung, das gut gebratene Fleisch und das nicht zu dünn getoastete Brot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.