Species – kennt jemand noch den Film?

Huch, schon wieder Döner. Aber irgendwie kann man Döner auch fast jeden Tag essen. Als letztens zwei Kumpels aus Frankfurt zu Besuch waren gabs zwei Tage nacheinander Döner (natürlich unterschiedliche). War für uns gar kein Problem.

Dieses Mal habe ich das Bistro Species in der Badstraße ausprobiert. Schon 1000mal dran vorbeigelaufen und immer gedacht „wasn das für ein komische Name für nen Dönerladen?“. Find ich immer noch komisch, erinnert mich immer an den Film „Species“ – der war ein bisschen unheimlich, aber ich war auch noch klein.

Species also. Wir waren ziemlich früh da, waren die einzigen Gäste bis auf eine Frau, die offenbar dringend ums Eck musste und nichts gekauft hat. Der Dönerspieß war dementsprechend noch ganz neu und beeindruckend groß – kriegen die den wirklich leer? Bestellen muss man am hinteren Ende des Tresens. Wenn man da so ganz allein ist, wirkt das ein bisschen seltsam, weil derselbe Mensch dann nach vorne geht und den Döner zubereitet, aber ich denke es hilft, wenns mal richtig voll sein sollte.

Der Dönerspieß besteht aus reinem Hackfleisch, das Fleisch ist aber gut gewürzt und war bei uns ziemlich gut ausgebraten. Das Brot war zwar nicht selbstgebacken, aber sehr gut, nur leicht angetoastet und dadurch noch ein bisschen fluffig. Die Sauce war recht lecker, ich glaube mit einem Spritzer Zitrone, das macht sie leicht. Passt also ganz gut zum Fleisch. Das Gemüse ist weder besonders positiv noch negativ zu erwähnen. Alles in allem ein sehr solider Döner mit wenigen Schwächen, wenn auch nicht herausragend. Er bekommt eine 7 / 10.

Den Preis weiß ich leider nicht mehr, kann ihn aber nochmal beim Vorbeigehen nachschauen.

Lustige Anekdote übrigens: Solltet Ihr mal bei Species sein, achtet mal auf die Abbildungen für die verschiedenen Größen vom Döner-Teller. Das ist immer dasselbe Foto, nur unterschiedlich vergrößert und wirkt etwas witzig 😉

Ach und wer den auf Google Maps nicht finden kann – Badstr. 35 ist glaube ich die offizielle Adresse, also oberhalb der U-Bahn Pankstr., 3 Minuten zu laufen.

Wer sich übrigens über fiese, pixelige Logo von 42 Döner wundert, ich gelobe Besserung. Werde mir eins bei Fiverr bestellen, mal sehen wie gut das funktioniert. Bis zum nächsten Mal!

Species Döner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.