Pamfilya – das beste Dönerfleisch Berlins?

Pamfilya soll ja das beste Dönerfleisch Berlins haben. Habe das bei der regelmäßigen Döner-Recherche unter anderem bei Focus Online gelesen. Also musste ich das natürlich ausprobieren.

Das Restaurant Pamfilya ist genau am Leopoldplatz. Ist ein größerer Laden mit einem riesigen Grill und einem großen Dönerspieß. Die Grillgerichte sehen auf jeden Fall ziemlich gut aus, die muss ich wohl auch mal irgendwann probieren. Der Döner ist schnell bestellt und auch sehr schnell gebracht und kostet 4,50€. Ziemlich stolzer Preis für einen Döner, insbesondere mitten im Wedding, also sollte er schon was bieten.

Und das tut er auch. Das Fleisch ist megazart und echt schön knusprig, reines Scheiben-Kalbfleisch auf dem Spieß, wirklich großes Kino. Das Brot ist nur leicht getoastet und mit sehr viel Sesam, noch ein bisschen fluffig. Das Gemüse besteht zum größten Teil aus Zwiebeln und Salat, dann noch Tomaten, das wars. Leider kein Kraut und (wie immer, auf Bestellung) keine Gurken. Ich bestelle mit Knoblauch- und Kräutersauce.

Erstmal alles gut und der Döner lecker. Ich bin auch echt beeindruckt vom Fleisch. Aber leider bekommt der Döner größere Abzüge für die Sauce. Die besteht aus viel Majo, enthält viel Dill und stört irgendwie einfach. Dem Döner fehlt dadurch Frische. Dazu kommt noch, dass sie schlecht verteilt ist, so dass es am Ende so aussieht:

Pamfilya Döner-Sauce

Dass ich das Ende dann nicht so wirklich genossen habe, versteht sich von selbst. Das andere ist das fehlende Kraut, gibt natürlicht auch Abzüge. Leider sehr viel verschenktes Potential, aber immerhin noch 7/10. Mit einer besseren (und besser verteilten) Sauce und ein bisschen Weißkraut und etwas weniger Zwiebeln wären auch easy 9 drin.

Die Suche nach dem perfekten Döner geht also weiter. Das Fleisch kommt zumindest schon mal ziemlich nah dran.

So sieht der ganze Döner aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.