Zum ersten Mal live – aus der Warteschlange bei Mustafas Gemüse Kebap

Am Sonntag war es soweit: mein Kumpel Frank und ich haben uns bei Mustafa’s Gemüse Kebap am Mehringdamm angestellt. Damit das Warten nicht zu langweilig wird, war der Plan, das Ganze einfach zu filmen und auf Facebook live zu gehen. Das ganze Video gibt es bei 42 Döner auf Facebook oder einfach hier:

Es war das erste Mal live und offenbar gab es noch ein paar Probleme mit dem Kamerahalter und dem Quer-/Hochformat, aber das werden wir beim nächsten Mal noch optimieren.

Der Döner

Wer nicht das ganze Video ansehen will, dem sei gesagt, dass die Wartezeit bei Mustafa’s Gemüse Kebap schnell über eine Stunde sein kann, in unserem Fall 1:08 Stunden. Hat sich das Warten gelohnt? War der Döner wirklich so gut?

Grundsätzlich muss ich sagen: Döner ist eigentlich ein Essen, auf das man nicht lange warten sollte. Also kann sich eine so lange Wartezeit grundsätzlich nicht lohnen.

Aber vielleicht doch?

Mit viel Hunger und Vorfreude bekomme ich den Döner. Wie immer ohne Gurken, diesmal mit allen Saucen. Die Leute sind bei Mustafa wirklich routiniert und verfallen nie in Stress, was aber bei dem Andrang rund um die Uhr eher ungünstig wäre. Der Döner kommt dann auch schnell und sieht erstmal gut aus. Das Fleisch ist Hähnchenfleisch und ganz  gut angebraten, aber nicht knusprig, das Brot gut getoastet. Das „Gemüse“, das Mustafa’s Gemüse Kebap den Namen gibt, ist wie bei fast alles Gemüse Dönern frittierte Kartoffeln, Paprika, Möhren und Zucchini. Vielleicht ein klein wenig zu lange in der Fritteuse, was es etwas schlapp wirken lässt.

Die Saucen sind ok, die Knoblauchsauce sicher besser als die Kräutersauce. Die scharfe ist nicht zu scharf und eine gute Abrundung.

Fazit

Mein Fazit zu Mustafa’s Gemüse Kebap findet ihr auf Instagram:

Alles in allem also 7,5 / 10. Nicht schlecht, aber es gibt bessere.

Ganz großen Dank nochmal an Frank!